Hallo Möhrendorf, die Bienen kommen!

In Möhrendorf sind neue Helfer eingezogen.

Bei Sabine van Osenbrüggen in Möhrendorf und bei unseren 2. Bürgermeister Steffen Schmidt in Kleinseebach.

Sabine hat eindeutig die einfache Variante gewählt – hier ist kein zeitaufwendiges Zutun erforderlich.

Sie hat sich ein kleines Bienenhotel bestellt und im April kamen dann die Wildbienen.

Die Wildbienen belegten dann schnell einige Röhrchen.

So richtig los ging es als das Wetter wärmer wurde und man konnte zusehen, wie jeden Tag ein gefülltes Röhrchen dazukam.

Jetzt heißt es abwarten, ob auch die Larven gedeihen und schlüpfen.

Und natürlich braucht es noch einen Vogelschutz, denn die cleveren Meisen ziehen Schilfröhrchen raus und picken die Leckereien raus.

Steffen hingegen hat sich die schwierige Variante ausgesucht – die Imkerei.

Eine gute Ausbildung ist eine wichtige Voraussetzung!

Er hat schon einige Lehreinheiten besucht und absolviert in den kommenden zwei Jahren zahlreiche Schulungstermine in Praxis und Theorie. Natürlich musste auch eine Investition für den Bienenstock und das Bienenvolk getätigt werden. Außerdem sind ein optimaler Standplatz und Lagerplatz für die verschiedenen Gerätschaften und Material notwendig.

Bienenhaltung verpflichtet, denn mit der Anschaffung von Honigbienen wird man zum Tierhalter, übernimmt entsprechende Verantwortung und unterliegt Gesetzen.

Am 15. Mai war es soweit, die Bienen wurden abgeholt und los ging es mit der Suche nach Pollen und Nektar.

Ja, er hat eindeutig mehr Arbeit investiert, aber im Gegensatz zu Sabine bekommt er leckeren Honig.

Mehr zum Thema erfahrt ihr hier:

https://www.lvbi.de/

ANPACKEN FÜR DIE BIENEN!

Text: Sabine van Osenbrücken

Film: Sabine van Osenbrücken, Steffen Schmidt

#moehrendorf #freiewaehler #Bienen#wildbienent #kleinseebach #fruehling #sonne #sommer #fleissig #warm #gutelaune #anpackenfuermöhrendorf #hobbyimker #verantwortung #tierhalter

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: