Bericht über die Gemeinderatssitzung vom 27. September 2016
Bericht über die Gemeinderatssitzung vom 27. September 2016

Bericht über die Gemeinderatssitzung vom 27. September 2016

TOP1: Bauvorlagen:

1.1 Bauantrag: Neubau eines Einfamilienhauses mit Keller und Carport; Am Steinbruch 12

Beschluss: einstimmig

1.2 Bauantrag: Neubau eines Einfamilienhauses mit Keller; Kellergasse 15

Beschluss: einstimmig

TOP2: Evang. Kindertagesstätte St. Laurentius: Kostenberechnung

Die Kostenberechnung vom 30.08.2016 ergibt Kosten in Höhe von 2.240.000,00 €; die erste Kostenschätzung belief sich auf ca. 1.935.000,00 €.

Die Kostensteigerung ergibt sich aus der Erhöhung der Honorarsätze der Honorarordnung für Architekten und Ingenieure und der allgemeinen Kostensteigerung.

Es ist ein Förderbeitrag in Höhe von 968.425,50 € (nach FAG+BayKiBiG) zu erwarten ist.

Beschluss: einstimmig

TOP3: Reparatur der Abwasserpumpen im RÜB I

Die Fa. KSB AG hat hierzu ein Angebot über zwei neue Spiralgehäusepumpen abgegeben. Kosten hierfür 15.992,69 € brutto.

Beschluss: einstimmig

TOP4: Wasserwerk Umrüstung auf MID-Zähler mit Verrohrungsänderung

Aufgrund Messdifferenzen soll ein genaueres MID-Zählwerk eingebaut werden. Zudem muss die Messstrecke umgebaut werden. Die Fa. Ochs Rohrleitungsbau GmbH aus Nürnberg hat ein Angebot in Höhe von 11.610,20 € brutto abgegeben.

Beschluss: einstimmig

TOP5: Einleitung des Anhörungsverfahrens zur LEP-Teilfortschreibung

Die Gemeinde ist von der LEP-Teilfortschreibung nicht direkt betroffen. Deshalb werden keine Einwände erhoben.

Beschluss: einstimmig

TOP6: Gemeinde Bubenreuth: Integriertes städtebauliches Entwicklungskonzept (ISEK) i. R. des B4.o-Ortsentwicklungsprozesses; Beteiligung TöB

Der Gemeinderat nimmt das Integrierte städtebauliche Entwicklungskonzept zur Kenntnis.

Beschluss: einstimmig

TOP7: Kenntnisnahme über die Jahresabschlüsse für die Wasserversorgung/Photovoltaikanlagen und der Sportgaststätte

Das Jahresergebnis wurde vorgestellt. Die PV-Anlage am Bauhof hat dieselben Erträge wie im Vorjahr (2015: 34.075 KWh; 2014: 33.278 KWh). Bei der Grundschule lag eine Störung der PV-Anlage vor, sodass hier 7.000 KWh weniger Ertrag erreicht wurde.

Beschluss: einstimmig

TOP8: Benutzungsvertrag zwischen der Gemeinde Möhrendorf und der TV 1861 Erlangen-Bruck Handballabteilung für die Grundschulturnhalle Möhrendorf

Die Gemeinde Möhrendorf bzw. die ortsansässigen Vereine werden weiterhin Vorrang bei der Nutzung der Schulturnhalle haben.

Beschluss: einstimmig

TOP9: Förderung der Detailuntersuchung für die Deponie Möhrendorf

Es wird ein Teilvertrag für die Erstellung des Untersuchungskonzeptes und der Ausschreibungsunterlagen mit der Firma Gesellschaft zur Altlastensanierung in Bayern mbH (GAB) geschlossen.

Beschluss: einstimmig

 

 

Dies sind Stichpunkte aus der Mitschrift des Verfassers.

Der Beitrag stellt kein offizielles Sitzungsprotokoll dar.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d